Jungviehprämierung Wackershofen PDF Drucken E-Mail

Bei der Jungviehprämierung anlässlich des Backofenfestes im Hohenloher Freilandmuseum am

23.09.2023 wurden in bewährter Weise 22 Limpurger Rinder im Alter zwischen 10 Monaten 

und gut 2 Jahren präsentiert. 5 Zuchtbetriebe konnten ihre Tiere den Preisrichtern Uwe Beißwenger

(Stellvertretender Vorsitzender der Züchtervereinigung Limpurger Rind) und Clara Dompert

(Zuchtleiterin) vorstellen. In 5 Ringen wurden die Tiere rangiert und aus den Ringsiegern

abschließend die Sieger und Reservesieger der Altersklassen „jung“ (Geburtsjahrgang 2022) und

„alt“ (bereits belegte Tiere) ausgewählt.

 

Die Ringsieger im Überblick

KN Geboren Vater Mutter MV Zuchtbetrieb Ort
3 01.11.2022 Heimdall Maija Heizwuzz Harald Glasbrenner Schwaebisch Hall-Tüngental
9 28.05.2022 Haltran Rebecca Rainau JVA Schwaebisch Hall Aussenstelle Kapfenburg
16 23.02.2022 Hagen Emmy Heinbit Jürgen Holl Riedhof Heuchlingen
21 16.10.2021 Halflor Britta Heizer Winter GbR Abtsgmuend-Laubach
26 05.09.2021 Hagen Lydia Igor Jürgen Holl Riedhof Heuchlingen

 

Den Siegertitel bei den jüngeren Tieren konnte sich ein Rind von der JVA Schwäbisch Hall, Außenstelle

Kapfenburg sichern, eine Tochter des Bullen Haltran, Mutter ist die Kuh Rebecca von Rainau. Die

Anpaarung erfolgte noch auf dem Hohrainhof in Heilbronn, von dort wurden 12 Milchkühe und einige

Rinder im Mai 2022 auf die Kapfenburg verbracht. Diese Familie konnte schon auf der Landesrasse-

schau im Juni und bei der vom Zuchtverein Neresheim durchgeführten Nachzuchtschau im April dieses

Jahrs überzeugen. Ihren Ursprung hat die Familie auf der Kleincomburg in Schwäbisch Hall.

Zur Reservesiegerin wurde ein Rind aus der Zucht von Harald Glasbrenner gekürt, eine Tochter des

Deckbullen Heimdall. Deren Mutter Maija von Heizwuzz war Mutterkuhsiegerin bei der Landesrasse-

schau 2017.

Siegerin bei den älteren Rindern wurde eine Hagen-Tochter gezüchtet von Jürgen Holl, Heuchlingen.

Mutter Lydia stammt ab vom Deckbullen Igor aus der Mutterlinie vom Besamungsbullen Hermit.

Die Reservesiegerin in dieser Altersgruppe präsentierte die Winter GbR mit einer Halflor-Tochter,

die bereits im vergangenen Jahr den Siegertitel bei den jungen Rindern holte. Mutter Britta v. Heizer

konnte sich in diesem Jahr bei der Landesrasseschau in Szene setzen.

Insgesamt konnte in traditionellem Rahmen eine Vielzahl von Rindern präsentiert werden, die den

traditionellen Rassetyp, aber auch die genetische Vielfalt der Population zeigten.

 

Herzlichen Dank allen Züchtern, die sich die Zeit genommen und Ihrer Tiere für diesen Tag

vorbereitet haben!

 

Überragend war die Anzahl an Teilnehmern beim Vorführwettbewerb der Züchterjugend. 33 Kinder/

Jugendliche stellten sich der Bewertung durch Dieter Mebus (RBW), André Pflanz (Rinderzuchtverein

Schwäbisch Hall) und Clara Dompert. Lara Mirsberger, Amelie Abele, Leo Schneider, Lenny Nübel,

Marie Beck, Lena Groß und Philipp Müller hießen am Ende die jeweiligen Gruppensieger. Auch die

übrigen Teilnehmer zeigten tolle Vorstellungen, so dass den Preisrichtern die Siegerauswahl nicht

leichtgemacht wurde.

 

Projekt Weideochse

Newsflash

Die nächsten Veranstaltungen

 

Mitgliederversammlung 2024

Donnerstag, 7.März, 19:30 Uhr

Fichtenberg "Krone"